• 31. Oktober 2018     

    "Lieder eines armen Mädchens": Nina Proll gastiert mit Liederabend im Linzer Schauspielhaus

    LINZ. Romy-Preisträgerin und Star der "Vorstadtweiber" Nina Proll kommt am Sonntag, 14. Oktober, 19.30 Uhr, ins Schauspielhaus Linz. Mit dabei hat sie ihr Programm "Lieder eines armen Mädchens". Begleitet wird sie von den Sal

    Nina Proll interpretiert begleitet von den Salonisten Lieder und Texte benannt nach dem Liederzyklus "Lieder eines armen Mädchens", den Friedrich Hollaender in den 20ern für seine erste Frau, die Berliner Diseuse Blandine Ebinger komponiert hat.

    Immigration der Juden nach Amerika als Thema

    Dieser besondere Liederabend beschäftigt sich mit dem Schicksal der unteren Zehntausend zu dieser Zeit. Er enthält zeitkritische Lieder, die sich unter anderem mit der Immigration der Juden nach Amerika beschäftigen. "Wenn ich mir was wünschen dürfte", "Ich wei? nicht zu wem ich gehöre" und "Surabaya Johnny", oder "Die Hungerkünstlerin", "Mutter, hast du mir vergeben?" und "Lied des Lotterieagenten" sind zu hören.

    SHARE THIS NEWS ITEM