• 10. Dezember 2018     

    Eric Clapton kann scheinbar alles - sogar ein Weihnachtsalbum

    von Jan Kubon, MDR KULTUR - Musikredakteur

    Eric Claptons "Happy Xmas" könnte das Genre "Weihnachtsalben von Rockstars" rehabilitieren. Und das war nicht unbedingt zu erwarten, denn meistens gehen solche Versuche schief. Traditionell sind Weihnachtsalben, die in Jazz und Bluestöne getaucht sind, eher kitschig, klingen oft bemüht und sind selten wirklich der große Wurf. Doch Clapton ist einfach zu gut. Er bekommt sogar einen Tributsong an den früh verstorbenen DJ Avicii unter, ohne den Gesamteindruck zu trüben.

    ... Aber diese Schmalzfalle hat Clapton - zumindest für amerikanische Verhältnisse - ganz gut umschifft. Und das liegt auch an Claptons Songauswahl. So hat er beispielsweise den Klassiker "Sentimental Moments" von Friedrich Hollaender in einen sehr anständigen Jazzsong mit gepflegten melancholischen Bluenotes hier und da verwandelt.

    SHARE THIS NEWS ITEM